Do robots like flowers?

  >> nächstes Projekt                                                                                    

Künstler/in: Ursula Palla

Umsetzung durch Smokeball:

Für diese Arbeit wurde von uns ein mini Putzroboter gebaut der mit seiner Akkuleistung einen Museumstag gut übersteht.


Die Arbeiten von Beuys „einem toten Hasen die Kunst erklären“ sowie John Baldessaris Video „teaching a plant the ABC“ inspirierten mich zur Installation „do robots like flowers?“. In dieser Arbeit setze ich mich mit dem Begriff der Simulation, dem Looping und der Malerei auseinander. Der Roboter verrichtet für mich stellvertretend die tägliche Kunstarbeit, indem er stoisch im Raum seine Runden zieht und aus dem mit Quarzsand bestreuten Boden ein Blumenmuster herausputzt. Im Ausstellungsraum Wolke 7 diente als Malvorlage ein Jugendstilmuster, als Reverenz an Adolf Loos („das Ornament ist ein Verbrechen“). Die Installation ist für mich Action-Painting im Endlosloop und stellt Fragen zum Fleiss und zum Künstlergenie, vor allem aber auch die alte Frage, „wo ist Menschlichkeit zu finden oder sind Maschinen bessere Menschen?“.
Text: Ursula Palla


Ausstellung:

Kunstraum Wolke 7 Wien

 

DoRobotLikeFlowers