Nothing

  >> nächstes Projekt                                                                                    

Künstler/in: Pipilotti Rist

Umsetzung durch Smokeball

Seifenblasemaschine 

 

„Nothing“ ist eine Maschine die Rauchkugeln produziert. Die Maschine wurde für Pipilotti Rist entwickelt und wurde erstmals an der Biennale Venedig 1997 gezeigt. Es wurde eine kleine Edition erstellt die heute in verschiedenen Privatsammlungen in Paris oder in New York Rauchkugeln produzieren. Die Entwicklung dieser Maschine ist der Grund für die Namensgebung der Firma Smokeball.

 

Bice Curiger hat als Gastjurorin zum Wolfgang-HahnPreis in Köln „Nothing“ wie folgt beschrieben:

«Wände verflüssigen sich, kalte Elektronik verwandelt sich in Körperwärme, gigantische Seifenblasen verpuffen über dem Domplatz, eine Rauchspur lassend, als wären es Kanonenkugeln: Pipilotti Rist macht den Besucher im Museum Ludwig zugleich kopflos und ganz Kopf, indem sie diesen dem Skulptur gewordenen Sehstrahl überantwortet.»

 

Ausstellung

Biennale Venedig, Museum Ludwig Köln,

NOTHING